_DSC9833.jpg

 nature-remembers 

Der Wald wird zunehmend als Kraftraum für den gestressten Menschen entdeckt.

Um Momente der Erholung und Stille, die wir dort erlebt haben, zu konservieren hängen wir uns Naturaufnahmen in unsere Wohnungen oder tapezieren ganze Wände damit.

 

Wo findet der Wald Ruhe?

 

Das Projekt „nature – remembers“ beinhaltet ein Wechselspiel der Sichtweisen.

Nicht unsere Wohnungen werden durch Wald- und Naturbilder geschmückt,

sondern WIR hängen als Erinnerung im Wald.

 

Die Natur erinnert sich an uns.

 

Verschiedene Porträts wurden von mir, mit reduzierter Farbpalette, auf ovale Holzträger gemalt und in Goldrahmen eingefasst. In der Präsentation am Rande des Waldes wirken sie surreal und gleichzeitig harmonisch zwischen den linearen Strukturen und Grüntönen.

Die Stimmungen und Motive für meine Bilder fand ich in jenem kleinen Waldstück, dem Barnsfeld, in Nordvelen im heimischen Münsterland.

Zu jeder Jahreszeit gewährte mir die Natur einen neuen Blick in Ihre Schönheit.

Oder habe ich sie nur anders wahrgenommen? Schönheiten, die ich sonst nicht gesehen habe?

Ein Zeitraum 2020/2021 in dem viele Menschen einen ganz neuen Blick für die Natur bekommen haben. In vielen Gesprächen konnte ich das heraushören. Einige Zitate daraus finden sich auf den Seiten des Kataloges.

Mit einem kleinen unsichtbaren Virus wurde uns gezeigt wie klein und verletzlich wir gegenüber der Kraft der Natur sind.

 

Claudia Ebbing, 2021                      Fotos trutephotography